Programm- & Projektmanagement im Kulturbetrieb

Die Organisation der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010

Das Programm- und Projektmanagement einer Europäischen Kulturhauptstadt stellt eine außergewöhnliche Herausforderung dar. In relativ kurzer Zeit muss ein Kulturbetrieb aufgebaut werden, der in der Lage ist, eine Fülle von Projekten zu planen, zu kommunizieren und zu realisieren. Das vorliegende E-Book leuchtet das Aufgabenspektrum umfassend in folgenden Einzelkapiteln aus:

A: Einführung
B: Organisationsentwicklung
C: Aufgaben und Arbeitsfelder
D: Prozesse
E: Personal, Berater und Agenturen
F: Kooperationen, Netzwerke und Partnerschaften
G: Programm und Wirkung der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010

Ziel dieses E-Books ist es, aus den langjährigen intensiven Erfahrungen mit einer einmaligen Herausforderung im Kulturmanagement eine Essenz für die Arbeit im Kulturbetrieb generell zu ziehen, auch um die gewonnenen Erkenntnisse für Lehre und Studium, Wissenschaft und Praxis fruchtbar werden zu lassen.

PDF, 190 Seiten

Gesamtpreis inkl. MwSt. 34,99 €
Die Autoren dieses Buches haben bei der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 in unterschiedlichen Rollen den gesamten Prozess vom Aufbau der Trägergesellschaft bis hin zu deren Liquidation durchlaufen. Oliver Scheytt war als Moderator der Bewerbung „Essen für das Ruhrgebiet“ und Geschäftsführer der RUHR.2010 GmbH für die Vorbereitung und Realisierung der Kulturhauptstadt Europas in all ihren Phasen verantwortlich. Schon von Beginn an hat Eckart Achauer als Berater für den Aufbau sowie sämtliche Bereiche des Projekt- und Prozessmanagements dieser Gesellschaft kontinuierlich mitgewirkt.

Die jeweiligen Mitautorinnen und -autoren sind jeweils bei den einzelnen Kapiteln benannt. Wesentlich ist den Autoren, nicht nur den Aufbau einer Organisation oder die Strukturen eines Kulturbetriebes zu beschreiben (Kapitel C), sondern die unterschiedlichen Prozesse in den Blick zu nehmen, die für das Programm- und Projektmanagement eines Kulturbetriebes von ganz wesentlicher Bedeutung sind (Kapitel B und D). Eine Kulturhauptstadtorganisation hat, so wie auch jeder andere Kulturbetrieb, zahlreiche „Schnittstellen“ zu Kulturakteuren, Agenturen, Partnerorganisationen und Beratern. Daher wird ausführlich dargestellt, wie ein Knowhow-Transfer organisiert wird, wie qualifiziertes Personal gewonnen und eine Agentur passgenau eingesetzt werden kann (Kapitel E). Schließlich spielt die „Cultural Governance“ eine wesentliche Rolle bei der Willensbildung und im Netzwerkmanagement (Kapitel F).
Artikelnummer BU-6003-0-01-DUZ
Kostenfreie Lieferung Ja
Sprache deutsch

Kundenmeinungen