Muslime an deutschen Hochschulen

Religiöse Kompetenz stärkt Vielfalt und Internationalisierung

Nicht zuletzt durch Zuwanderung und den Bildungsaufstieg der Kinder der Gastarbeitergeneration entstehen neue gesellschaftspolitische Herausforderungen. Dazu gehört auch der Aufbau religiöser Kompetenz an den Hochschulen.

Religion ist eine Dimension von Gleichbehandlung und Diversität. Wie soll mit den religiösen Bedürfnissen muslimischer Studierender und Universitätsangehöriger aus dem In- und Ausland umgegangen werden? Wie verhalten sich die weltanschauliche Neutralität und Vorbildfunktion der Universitäten zur Religionsfreiheit und dem Gebot der Nichtdiskriminierung? Hier sind jüngst teilweise hitzige Debatten entbrannt.

Das duz SPECIAL dient der Versachlichung der Debatte und zeigt auf, wie die Einbindung gläubiger Studierender funktionieren kann. Vorgestellt werden die wichtigsten Ergebnisse einer Studie, die am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen durchgeführt wurde. Gefördert wurde diese von der Stiftung Mercator.

Herausgeber dieser Ausgabe:
Kulturwissenschaftliches Institut Essen

12 Seiten, DIN A4

- +

Gesamtpreis inkl. MwSt. 0,00 €
Das duz SPECIAL ist die renommierte Beilagenreihe zum duz MAGAZIN. Die Herausgeber der einzelnen Ausgaben kommen vor allem aus Hochschulen, Wissenschaftsorganisationen und der Bildungspolitik sowie aus wissenschaftsnahen Stiftungen.

Die duz SPECIAL-Reihe beleuchtet Themen, die für die Wissenschaftsgemeinschaft bedeutsam sind. Sie bietet Hintergrundinformationen, Best Practice-Beispiele und Handlungsempfehlungen. Wichtige Themenfelder sind unter anderem Internationalisierung, Digitalisierung, Diversität und Kooperation.
Artikelnummer BU-DUZ-17-1-KWI-0-01-DUZ
Kostenfreie Lieferung Ja
Erscheinungsdatum 27.01.2017
Sprache deutsch

Kundenmeinungen